Fachgruppe Faustball

Home


Reglement Aargauer Meisterschaft im Twin-Faustball

1. Basis für dieses Reglement bilden die IFA Spielregeln vom 1.4.2018 und das FAKO-CH Wettspielregelement WR04 (rev19). Zusätzlich gelten die nachfolgenden Änderungen und Ergänzungen.
2. Spieler: Ein Team besteht aus 2 Feldspielern und einem Auswechselspieler. Der Stammverein aller Spieler muss im Aargau sein. Es können auch vereinsübergreifend Teams gebildet werden. Die Meisterschaft im Twin-Faustball ist bezüglich Spielberechtigung völlig unabhängig von der normalen Meisterschaft und vom Cup. Ein Spieler darf nur in einem Team eingesetzt werden. Mit der Anmeldung müssen zwei Spieler namentlich gemeldet werden. Der Auswechselspieler muss erst im Zeitpunkt eines allfälligen Einsatzes namentlich nachgemeldet werden.
3. Der erste und der dritte Schlag können von demselben Spieler ausgeführt werden.
4. Die Mannschaft, die den Gutpunkt erzielt hat, serviert von der Grundlinie des Innenfeldes aus.
5. Spielfeld: Aussenfeld: 14 x 6 Meter, Innenfeld: 10 x 4 Meter, Leinenhöhe 1.60 Meter. Im ganzen Aussenfeld kann gespielt werden. Im Innenfeld erfolgt aber die erste Bodenberührung des Balles nach dem Anschlag oder dem Rückschlag.
6. Blockspielen ist nicht erlaubt.
7. Zum Spielgedanken von Twin-Faustball gehört insbesondere auch das Fairplay. So wird ohne Schieds- und Linienrichter gespielt. Die Teams arrangieren sich untereinander, respektive Fehler werden mit der Hand zugegeben.
8. Es wird auf Sätze gespielt (genaue Definition je nach Anzahl Anmeldungen).
9. Als Preise werden Medaillen abgegeben.


created by dw